DIGITAL SPORTS HUB SWITZERLAND

DSHS - die Idee

Der Digital Sports Hub Switzerland vereint Wissen, Technologie, Geschäftsideen, Investoren, Management-Ressourcen und Politik rund um digitale Sportthemen.

Die Wirtschaftsregion St.Gallen-Bodensee verstärkt ihre Aktivitäten im Bereich digitaler Sport und wird zum führenden Standort für „Digital Sports“ mit internationaler Ausstrahlung. Durch den DSHS werden die wirtschaftlichen Aspekte einer zukunftsorientierten Branche gezielt thematisiert und gefördert und baut einen neuen Bereich im ICT Cluster St.Gallen-Bodensee auf.

DSHS NEWS

Nach der erfolgreichen Erstauflage im Vorjahr kommt das eSPORT.BUSINESS.FORUM am 03. September 2019 in neuem Design nach St.Gallen zurück. Erneut begrüsst der DIGITAL SPORTS HUB SWITZERLAND die Schweizer eSport-Szene in den OLMA Hallen in St. Gallen, um aktuelle Trends der Branche zu diskutieren und neue Kontakte zu knüpfen.
Werfen Sie sich jetzt einen Blick ins Programm und sichern Sie sich neben Ihrem Ticket auch Ihren Wissensvorsprung!

Augmented Sport in St. Gallen

Pong ist quasi ein Urvater heutiger PC-Games. Dieses Spiel hat das St. Galler Unternehmen Elektromeier in die Augmented Reality übertragen. Das altbekannte Spiel "Pong" ist digitalisiert, auf dem Boden projiziert und umgewandelt zu Sportpong. Bei Sportpong wird mit digital projizierten Paddels versucht einen ebenfalls projizierten Ball an die gegnerische Linie zu spielen. dadurch werden Punkte erzielt. Das Team mit den meisten Punkten gewinnt. So wird die Digitalisierung kombiniert mit sportlichen Komponenten. Reaktion, räumliche Orientierung und Teamfähigkeit spielen ebenfalls mit.

Der Wettkampf um die Punkte kann beginnen. Zuschauer werden aktive Spieler und aus Beginnern werden professionelle Spieler. Elektromeier hat neben Sportpong auch noch weitere digitale Sportspiele entworfen. Beispielsweise RGB Hunt.

Employer Branding meets healthy Resources

Der DSHS hat das Ziel St. Gallen zum schweizweit führenden Standort für "Digital Sport" zu entwickeln. Dabei möchte der DSHS auch die Bedürfnisse der Menschen berücksichtigen. Durch die Digitalisierung wird die körperliche und psychische Gesundheit von Mitarbeitern zur grossen Herausforderung. Wie lässt sich das Tempo der digitalen Welt mit dem betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) im Einklang bringen? Diese Herausforderung nehmen sich IT Rockt (ICT Cluster der Ostschweiz), FIT im Job (Spezialist für nachhaltiges Betriebliches Gesundheitsmanagement) und der DSHS an. Das HR-Zirkel Spezialevent "Employer Branding meets healthy Ressources" erörtert:

Wie steht BGM im Kontext mit der Stärkung der Marke und wie funktioniert BGM überhaupt? Was hat "Employer Branding" damit zu tun?

Antworten finden Sie am 17. September 2019, in den Räumlichkeiten der Abacus Research AG. Für Rückfragen und Anmeldungen wenden Sie sich gerne an info@digitalsports.ch.

Der Clip wurde produziert von SWISSFILM.

Jetzt Newsletter abonnieren.

Relevante Updates, Specials und Hintergründe. Nie mehr verpassen.

Jetzt Mitglied werden

Möchten Sie Partner des Digital Sports Hub Switzerland werden?

Weitere Informationen erhalten Sie in der Partner-Broschüre.

Der Begriff digital Sports

Die Digitalisierung verändert die Welt des Sports umfassend. Zum einen werden durch Analysen und Optimierungen sowie die Kommunikation von Sport weitreichende Veränderungen in den Sportergebnissen und -erlebnissen erzeugt. Zum anderen entsteht durch die Digitalisierung eine neue Sportwelt. eSport, Drohnenrennen und Roboterwettkämpfe sind nur die ersten dieser Sportarten. Mit dem Begriff «Digital Sports» werden beide Entwicklungen, also sowohl die Digitalisierung des klassischen Sports als auch die Schaffung neuer Sportarten, bezeichnet. 

Gaming & eSport

Gaming ist der breiten Bevölkerung als "das Spielen von Videospielen und Arkaden" schon seit den 1980er-Jahren ein Begriff. In den letzten Jahren hat sich ein neuer Bereich gebildet, der den Fokus auf Leistungsverbesserung und professionellen Wettkampf legt und so jährlich mehrere hundert Millionen Franken Umsatz generiert – der sogenannte eSport.

Kommunikation, Marketing & Medien Rund um Sport

Der gesamte Medien- und Kommunikationsbereich ist ein Schlüsselthema des «Digital Sports». Die aktuellen Trends setzen sich insbesondere mit dem Fan- und Stadionerlebnis auseinander, etwa durch Social Media und alle Arten des veränderten Erlebnisses durch 360°-Kameras. Generell wird jeder User zum Medium und die Echtzeit-Übertragbarkeit von Sport ist nicht mehr durch Kosten- oder Übertragungskapazitäten limitiert.

Virtual & Augmented Reality

Virtual Reality (VR) bezeichnet die Darstellung der realen Welt in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven und virtuellen Umgebung. Unter Augmented Reality (AR) versteht man die Ergänzung der realen Welt durch das Einfügen virtueller Aspekte. Diese Technologien ergänzen oder verändern das Erleben von Sport.

Analyse & Optimierung von Sport

Daten und insbesondere «Big Data» ermöglichen immer mehr Analysechancen für die Sportausübung. Im Profisport kommen ganze Analyseteams mit grossen Rechnerkapazitäten zum Einsatz. Aber die Skalierbarkeit ermöglicht zunehmend auch für den Breitensportler Optimierung für Taktik, Motorik, Athletik und alle anderen «erfolgsrelevanten Faktoren».

Sportartikel, -Geräte & -Bekleidung

Vom Schuh bis zum Helm, die Digitalisierung sorgt für eine rasante Entwicklung. Die Dauer von der Materialforschung bis zum marktfähigen Produkt ist entscheidend, um international wettbewerbsfähig zu sein. Zudem werden Sportartikel immer häufiger mit Chips ausgestattet, um dem Träger Feedback in Echtzeit zu ermöglichen.

DSHS - Erklärung

„Good Game“

Die neue eSports-Sendung auf MySports

Die Sendung "Good Game" spricht sowohl Gelegenheitsgamer, aber auch generell Interessierte an. Die Sendung widmet sich in jeder der jeweils 15minütigen Episoden einem spezifischen Spiel, erklärt Ziele und Funktionsweisen, beleuchtet aber auch dazugehörige historische Fakten. Passionierte Gamer und Experten kommen dabei ebenso zum Zug wie absolut gaming-abstinente Passanten, die versuchen, den Sinn (oder Unsinn) des jeweiligen Games zu ergründen.