Digital Sports | DIGITAL SPORTS HUB SWITZERLAND

Der Begriff "Digital Sports"

Die Digitalisierung verändert die Welt des Sports umfassend. Zum einen werden durch Analysen und Optimierungen sowie die Kommunikation von Sport weitreichende Veränderungen in den Sportergebnissen und -erlebnissen erzeugt. Zum anderen entsteht durch die Digitalisierung eine neue Sportwelt. eSport, Drohnenrennen und Roboterwettkämpfe sind nur die ersten dieser Sportarten. Mit dem Begriff «Digital Sports» werden beide Entwicklungen, also sowohl die Digitalisierung des klassischen Sports als auch die Schaffung neuer Sportarten, bezeichnet.

Gaming & eSport

Gaming ist der breiten Bevölkerung als "das Spielen von Videospielen und Arkaden" schon seit den 1980er-Jahren ein Begriff. In den letzten Jahren hat sich ein neuer Bereich gebildet, der den Fokus auf Leistungsverbesserung und professionellen Wettkampf legt und so jährlich mehrere hundert Millionen Franken Umsatz generiert – der sogenannte eSport.

Kommunikation, Marketing & Medien Rund um Sport

Der gesamte Medien- und Kommunikationsbereich ist ein Schlüsselthema des «Digital Sports». Die aktuellen Trends setzen sich insbesondere mit dem Fan- und Stadionerlebnis auseinander, etwa durch Social Media und alle Arten des veränderten Erlebnisses durch 360°-Kameras. Generell wird jeder User zum Medium und die Echtzeit-Übertragbarkeit von Sport ist nicht mehr durch Kosten- oder Übertragungskapazitäten limitiert.

Virtual & Augmented Reality

Virtual Reality (VR) bezeichnet die Darstellung der realen Welt in einer in Echtzeit computergenerierten, interaktiven und virtuellen Umgebung. Unter Augmented Reality (AR) versteht man die Ergänzung der realen Welt durch das Einfügen virtueller Aspekte. Diese Technologien ergänzen oder verändern das Erleben von Sport.

Analyse & Optimierung von Sport

Daten und insbesondere «Big Data» ermöglichen immer mehr Analysechancen für die Sportausübung. Im Profisport kommen ganze Analyseteams mit grossen Rechnerkapazitäten zum Einsatz. Aber die Skalierbarkeit ermöglicht zunehmend auch für den Breitensportler Optimierung für Taktik, Motorik, Athletik und alle anderen «erfolgsrelevanten Faktoren».

Sportartikel, -Geräte & -Bekleidung

Vom Schuh bis zum Helm, die Digitalisierung sorgt für eine rasante Entwicklung. Die Dauer von der Materialforschung bis zum marktfähigen Produkt ist entscheidend, um international wettbewerbsfähig zu sein. Zudem werden Sportartikel immer häufiger mit Chips ausgestattet, um dem Träger Feedback in Echtzeit zu ermöglichen.